Die Boho-Hochzeit

Die Boho-Hochzeit

 

Kein Trend ist in den letzten Jahren so präsent gewesen wie die Hochzeit im Boho-Stil. Aber warum kommt dieser Trend so gut bei den Brautpaaren an? Eigentlich ist die Antwort darauf ganz einfach: Es ist für jeden Geschmack etwas dabei und es werden der Individualität keine Grenzen gesetzt. - von Lea Fischbach, HOCHZEITSMESSE ONLINE


Der Stil zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass er auf naturbelassene Elemente zurückgreift, eine ausgefallene Blumendeko beinhaltet und jedem Brautpaar die Möglichkeit bietet, mit einfachen DIY der eigenen Hochzeit das gewisse Extra zu verleihen. 

Eine bestimmte Richtlinie oder Farbauswahl gibt es in diesem Fall nicht, hier gilt stets das Motto: Alles kann, nichts muss!

Das Brautpaar bekommt die Möglichkeit, mit “alten” Traditionen zu brechen und die klassische Hochzeit in den Hintergrund zu stellen. Im Vordergrund stehen hier ganz klar die persönlichen Wünsche und Vorstellungen, die eine absolute Individualität bei der Hochzeitsplanung bieten.

# Hochzeitslocation  

Ob als Location der Garten von Tante Inge mit Teppichen und Lichtergirlanden aufgepeppt wird und einen gemütlichen und entspannten Rahmen für die Feierlichkeit bietet, oder ob es sich die Gäste in einer alten Scheune im Heu gemütlich machen, – der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Die Location sollte mit ihrer Natürlichkeit überzeugen und mit der passenden Dekoration erhaltet ihr die perfekten Boho-Vibes. 

# Hochzeitsdekoration  

Das absolute Must-have einer jeden Boho-Hochzeit sind die verschiedenen Arten von Blumen. Hier gibt es keine bestimmte Vorgabe – ein besonderer Hingucker sind natürlich bunt gemischte Wildblumensträuße. 

In Kombination mit klassischer Spitze und Makramee-Elementen erhaltet ihr eine gemütliche und einladende Atmosphäre im Edel-Hippie-Look. 

# Hochzeitsoutfit  

Die Hochzeitskleider im Boho-Stil zeichnen sich durch leicht fließende Stoffe mit floralen Mustern oder eingelassener Spitze aus. Sie sind locker und lässig und zugleich elegant mit dem gewissen Extra. Zarte Töne wie champagner oder Elfenbein sind beliebt, jedoch sieht man auch immer häufiger bunte Farben, der Stil lebt von seiner Vielseitigkeit. 

Für den Mann gilt: Ein Anzug ist kein Muss! Der Bräutigam kann sich in bequeme Chinos mit Sneakern werfen und peppt das Ganze mit einem lässigen Hemd und Hosenträgern oder einer Fliege auf.

Die Boho-Hochzeit lebt also von ihrer Natürlichkeit, der Individualität und der Kombination aus Vintage-Elementen mit schicken Akzenten.  

Perfekt ist die Boho-Hochzeit dann, wenn alles nach euren Wünschen und Vorstellungen umgesetzt wurde.

Auf der HOCHZEITSMESSE ONLINE findet ihr Dienstleister für Boho-Hochzeiten.

Dienstleister finden

Hochgesteckte Ziele
und ein bisschen Glitzer

Hochgesteckte Ziele und ein bisschen Glitzer. Hairstyling und Make-Up aus der Sicht einer Braut.

 

Wir Bräute möchten an unserem großen Tag umwerfend aussehen, alle Blicke auf uns ziehen und auch später immer noch gerne hören, wie wundervoll wir ausgesehen haben. An was denken wir da zuerst? Natürlich an das Brautkleid! Aber würde es den gleichen Effekt erzielen, wenn wir mit unserer Sonntagsmorgens-Langschläfer-Kissenfrisur und den nicht ganz so perfekt abgeschminkten Panda-Augen vor den Altar treten? - von Lea Fischbach, HOCHZEITSMESSE ONLINE


Hand auf‘s Herz - wer von Euch Bräuten hat sich auch erst kurz vor knapp mit dem Thema Hairstyling oder Make-up beschäftigt? Also ich muss aus meiner Erfahrung sagen, dass der Fokus eher auf Kleid und Schuhen lag und vielleicht noch auf dem passenden Schmuck. Aber sind wir mal ganz ehrlich, ohne eine schicke Frisur oder dem passenden Make-up wäre das Brautoutfit nicht komplett und würde den Zweck nicht erfüllen – eine rundum wundervolle Erscheinung zu sein.

Also wie gehen wir das Thema „die richtige Brautfrisur“ und das dazu passende Make-up an?

Die Frisur, das Make-up und das Outfit sollten nach Möglichkeit perfekt aufeinander abgestimmt sein. Der Stil des Kleides sollte sich im Hairstyling wiederfinden und das Make-Up das Erscheinungsbild möglichst natürlich abrunden. Aber wie gehe ich vor und wie finde ich die Frisur, die perfekt zu mir, zu meinem Typ und zu meinem Kleid passt? Alles ganz schön kompliziert, aber mit ein paar kleinen Tricks kommt jede Braut am Ende zu ihrem Ziel und damit zu ihrem glamourösen Auftritt.

Tipp #1 :

Beschränkt Euch am besten direkt zu Beginn schon einmal auf den Stil bzw. das Motto der Hochzeit. Wird es klassisch, boho oder doch eher vintage? Damit erreicht ihr eine grobe Vorauswahl und schränkt die möglichen Styles etwas ein.

Tipp #2 :

Sprecht beim nächsten Friseur:innenbesuch das Haistyling einmal an und lasst Euch von Eurer Friseurin oder Eurem Friseur des Vertrauens beraten, was überhaupt mit Euren Haaren gut möglich ist und vereinbart einen Termin zum Probestecken. Denn es gibt nichts schlimmeres, als dass Deine Frisur beim Hochzeitstanz den Abgang macht, weil die Locken nicht mehr halten oder die Spangen aus den Haaren rutschen.

Deine Friseurin / Dein Friseur kennt deine Haare, daher

Tipp #3 :

Macht keine Experimente bei der Auswahl der Friseurin / des Friseurs. Geht dorthin, wo ihr euch wohlfühlt und habt Vertrauen in die Fähig- und Fertigkeiten Eurer Friseurin oder Eures Friseurs.

Tipp #4 :

Als Faustregel gilt grundsätzlich: Habt ihr ein aufregendes, extravagantes Kleid mit viel Glitzer und TamTam, dann sollte Eure Frisur möglichst schlicht ausfallen. Ist Euer Kleid hingegen sehr schlicht, dann dürft ihr Euch oben etwas mehr austoben. Auch die Frage nach einem Schleier sollte die Entscheidung beeinflussen. Hierbei gilt natürlich dieselbe Regel, hat euer Kleid viele Details (z.B. Spitze, Pailletten, Rüschen, Glitzer etc.) dann bitte nur einen sehr einfachen Schleier wählen.

Naja, und was machen wir jetzt mit dem Make-up? Also ich für meinen Teil muss sagen, dass meine professionelle Make-up-Erfahrung vor der Hochzeit bei ungefähr 0 lag, aber wann lässt man sich auch mal professionell schminken, wenn man nicht gerade bei Heidi Klum zu Gast ist? Hier lässt sich eigentlich nur raten, sucht Euch eine Ansprechpartnerin oder einen Ansprechpartner, der Euch gut berät, sich Zeit nimmt und Eure Persönlichkeit nicht mit Concealer abdeckt, sondern mit Highlighter hervor hebt.

Genau wie bei der Frisur, solltet ihr Euch auch hier vorab einen Termin zum Probeschminken ausmachen, um einen Eindruck davon zu bekommen, was Euch  gefällt und ob ihr Euch damit wohlfühlt.

Zusammenfassend lässt sich aber auf jeden Fall festhalten, egal welche Frisur es am Ende wird und für welche Lippenstiftfarbe ihr Euch entscheidet – das Wichtigste ist, dass ihr Euch wohlfühlt – denn dann strahlt ihr von ganz alleine. Ich wünsche Euch eine schöne Hochzeit. 🙂

Auf der HOCHZEITSMESSE ONLINE findet ihr Dienstleister für Hairstyling und Make-Up für Eure Hochzeit.

Dienstleister finden